Verbotene Stadt in H.

11/2016


Marodes Eingangsportal
Marodes Eingangsportal

 

In diesem Gebiet wurden seit 1936 von der Wehrmacht Artilleriewaffen und später auch schwere Waffen wie das Dora-Geschütz getestet. Von 1945 bis 1994 nutzte die Sowjetarmee das Gelände. Im April 1945 gelangte ein Evakuierungstransport aus dem KZ Bergen-Belsen bis in ein Wäldchen des Ortes, wo er von den Wachmannschaften fluchtartig verlassen wurde. In den folgenden Wochen versorgten Frauen und Rot-Kreuz-Helferinnen die Überlebenden, während die Verstorbenen und täglich weiter Sterbenden auf dem Schießplatz beerdigt wurden.

Innenansicht