Schießstände Nr. 1

11/2015


Kugelfang
Kugelfang

 

Dieser ehemaliger Schießplatz mit 8 Schießbahnen liegt unbeachtet in einem Waldstück. Die Schießstände wurden bereits zu Kaisers Zeiten gebaut und von dem Ersten Garderegiment zu Fuß und durch das Lehrinfanteriebataillon genutzt. Am Ende der langgestreckten, mittlerweile überwucherten Erdwälle befinden sich gemauerte Geschoßfänge die von Einschlägen wüst übersät sind. Aufgabe des Kugelfangs war es, die kinetische Energie der Geschosse zu absorbieren und diese aufzufangen. Zuletzt wurden die Schießbahnen von der Roten Armee genutzt. 1950 endete die militärische Nutzung seitdem verfallen die Bauwerke.