Kaserne - Teil 1 - Wohnhäuser

10/2015


Wohnhäuser auf dem Militärgelände
Wohnhäuser auf dem Militärgelände

 

Diese Kaserne wurde von 1937 bis 1939 als Kaserne der Heeres-, Reit- und Fahrschule gebaut. Ein 48 Meter hoher Turm der sich auf dem Gelände befindet ist das Wahrzeichen. Ab dem 27. April 1945 wurde die Kaserne von der Rote Armee besetzt, die die bestehenden Gebäude um Häuser in Plattenbauweise ergänzten. Eine Offiziers-Wohnsiedlung mit Doppelhäusern sorgte für ein dörfliches Erscheinungsbild. Seit dem Abzug der Sowjetarmee 1992 stehen die Gebäude leer und sind dem Verfall preisgegeben.

Außenansicht

Innenansicht