Landesirrenanstalt

7/2018


 

Am 1. März 1899 begannen die Bauarbeiten für diese Anstalt, 1902 wurde sie fertiggestellt. Am 22. August 1902 zogen 70 Frauen und 60 Männer in die neuen Gebäude ein. Anstaltsleiter wurde der 31-jährige Dr. med. Carl Serger. Dieser hatte vorher fünfeinhalb Jahre in einer Irrenanstalt als Assistenzarzt bahnbrechend auf dem Gebiet der Behandlung psychisch kranker Menschen gearbeitet. 1896 hatte er sich maßgeblich für den Neubau der Landesirrenanstalt eingesetzt.

Außenansicht

Innenansicht