Porzellanfabrik

10/2019

Über vier Generationen wurde die Fabrik, die 1906 gegründet wurde, als Familienunternehmen geführt. 1908 lief die Produktion mit zwei Rundöfen an. Produziert wurde zunächst Haushaltsgeschirr und Elektroporzellan. 1922 wurde der Betrieb in eine GmbH umgewandelt. Im Aufschwung der 1950er Jahre wurde die Firme erweitert. 1987 kooperiert sie mit anderen Porzellanherstellern. Trotz des langen Leerstand sind noch viele Dinge in dem Objekt verblieben.