Abdeckerei

6/2019

Kaum noch etwas erinnert daran, das es sich hier einmal um eine Abdeckerei gehandelt hat. Nur ein hoher Schornstein aus dem zu früherer Zeit der Rauch aus den Öfen stieg, ragt einsam in Himmel. Der Verfall hat an vielen Stellen sein Werk vollbracht und Dächer und Böden einstürzen lassen. Im Inneren eines der Gebäude befindet sich ein großer, verrosteter Ofen. Nach Berichten sollen hier einmal Scheineköpfer verbrannt worden sein. Verlassen hängt von einer der Decken ein mit Farbe besprühter Transporthaken herunter. Eine brüchige Treppe führt nach oben zu dem sehr maroden Obergeschoß dessen Zwischenboden schon große Löcher aufweist. An einer Wand im Hof stapeln sich unzählige Blechbüchsen. Leider befindet sich keine Aufschrift darauf, was sich einmal in ihnen befunden hat.